Selbst Unter Der Bitterkeit

DER ÄLTESTE VORFAHR
I
Der älteste
Vorfahr,
den ich habe,
ist die Liebe.

Ich weiß es genau.

Als sich
die ersten
Verliebten der Erde küßten,
gab man
einem Namen
meinen Lippen.
Und es begann
die Briographie
dieses Schmerzes,
der kein Ende findet.

Immerhin,
die Liebe schmerzt
uns immer gleich.
Und der erste
Schmerz
muß der größte
gewesen sein.
Denn er hat immer noch
die Kraft,
in uns zu schwingen.

II
Die Liebe ist wie ein Haus,
das man baut,
damit auf seinem Dach
die Vögel singen können,
der Regen und der Wind,
und drinnen die Menschen
leben können und ihr Schatten.
Man setzt einen Ziegel,
und einen anderen drauf,
bis wir eines Morgens
den Gesang
auf dem Dach
und das Weinen
im Inneren des Hauses
hören.
Das Dach ist
Die Seele der Häuser.
Dort
beginnt der Wind

III
Es ist alles so kompliziert,
so sehr Welt,
daß, wenn meine Hand dich sucht,
es deine Hand übernimmt,
ihren Flug zu töten.
So weiß man nie etwas.
Wenigstens weiß man nicht,
ob deine Haut
eine süße Farbe hat,
oder ob es nur deine Augen sind,
die in meiner Brust brennen.

Einer muß um zu lieben
Alles verlangen.

Wenn jemand etwas versagt,
behängt er seinen Körper
mit Trauer.

Deshalb lehntman sich auf,
wenn die Hingabe nicht volkommen ist.

Wenn due meinen Mund küßt,
warum kann ich nicht
das Licht deiner Brüste küssen?
Alles was begrenzt,
bringt mit sich
eine Vielfalt vn Wegen.
Schließlich geht man allein weg,
und einer bleibt traurig zurück.

Aber wenige wissen es, wahrlich.

IV
Wir sind so
Versessen darauf,
alle in zu sein mit uns,
daß alles in uns
sehr leicht jung stirbt.
Und wir machen weiter von neuem
mit diesn
blinden
Händen, die nach der
Entfernung tasten,
wohin man flieht,
um nie mehr zurückzukehren.
Denn die Hände werden immer
von Ferne den Schatten folgen.

Dann nennen sie uns unbeständig.
Ich weiß nicht.  Ich könnte nie begreifen.
Man versteht nicht so viele Dinge.

Aber etwas weiß ich genau.

Jemand
legte auf meine Lippen
diese Unbeständigkeit, unter der ich leide.
Vielleicht
der älteste Vorfahr, den ich habe:
die Liebe.